Business

Wie Vermieter die Mietpreisbremse umgehen können

Immer mehr Menschen fürchten sich vor einer Inflation, und möchten ihre Ersparnisse sicher anlegen. Immobilien als Wertanlage sind besonders beliebt, wenn sich die Kapitalanlagen gut vermieten lassen.

Die Mietpreisbremse und ihre Auswirkungen

Gesetzlich wurde die Mietpreisbremse, zum Schutz der Mieter, eingeführt, damit Mietwucher keine Chance mehr hat. Vermieter dürfen nach einem Mieterwechsel die Miete nur dann anheben, wenn der örtliche Mietsatz nicht mehr als 10 Prozent überschritten wird. Ausgenommen von dieser gesetzlichen Regelung sind frisch sanierte Apartments und möblierte Wohnungen. Die Reaktion der Vermieter erfolgte prompt. Schon jetzt werden in den Großstädten bald mehr möblierte Wohnungen auf dem Markt freier Wohnungen angeboten, als Wohnungen, die von den Mietern nach eigenen Wünschen eingerichtet werden können. Die Zuschläge, die die Mieter für die, zumeist ungewollte, Möblierung zahlen müssen, sind üppig.

Fast, wie in einer Ferienwohnung

Die Wohnungen, die in Berlin, München, Stuttgart, Frankfurt und anderen Städten angeboten werden, erinnern an Ferienwohnungen. Vom Bett, bis zum Esstisch ist alles vorhanden. Natürlich auch die Küche und die Möbel im Wohnzimmer. Für Kurzzeitmieter mag dieses Angebot verlockend sein und auch der erhöhte Mietpreis sich rechnen, aber für Familien und Paare, die auf der Suche nach einer langfristigen Mietwohnung sind, werden die Angebote immer begrenzter. Vermieter können sich nun über eine sichere Einnahme freuen, und bereuen es sicherlich nicht, die Ersparnisse in Immobilien angelegt zu haben. Einen Interessanten Artikel zu diesen Thema, findet ihr auch hier http://www.wohnung-jetzt.de/service/immobilien_kapitalanlage/kapitalanlage-vermietete-wohnung.php – Wohnung als Kapitalanlage nutzen. Der prozentuale Anstieg möblierter Mietwohnungen ist deutlich ersichtlich. Mittlerweile sind rund 60 Prozent aller Apartments, die zur Vermietung angeboten werden, möbliert. Vor einigen Jahren war die prozentuale Verteilung noch anders. Etwa 30 bis 35 Prozent aller Wohnungen, die neu vermietet werden sollten, waren vor vier Jahren möbliert. Mittlerweile hat eine Verdoppelung dieser Werte stattgefunden.

Tipp:  Die Do´s and Don´t im online Geschäft

Hohe Durchschnittsmietpreise

Statistiker haben ausgerechnet, wie teuer die Möblierung einer Wohnung dem Mieter kommen kann. Wird eine Durchschnittsmiete von 16 Euro / Quadratmeter bei einer Münchner Wohnung angesetzt, wenn diese unmöbliert vermietet wird, müssen die Mieter rund 10 Euro mehr pro Quadratmeter zahlen, wenn sie sich die Wohnung nur möbliert mieten können. Die Mietpreise in den Großstädten sind sowieso schon gewaltig, würden nun immer mehr Vermieter ihren Wohnraum möbliert vermieten, sind die Mieten ohne Mietpreisbremse bald kaum mehr erschwinglich. Werden die möblierten Wohnungen von den Vermietern nur für den vorübergehenden Gebrauch vermietet, kann die Miete vom Vermieter ganz frei, ohne gesetzliche Einschränkung, festgesetzt werden. Wird eine Wohnung möbliert vermietet, und dadurch die Mietpreisgrenze umgangen, muss der Vermieter dem Mieter intakte und ordentliche Möbel zur Verfügung stellen, die keinen Schaden aufweisen.

Wohnungen für Studenten und Geschäftsreisende

Wer als Vermieter seine Immobilien sicher vermieten möchte, kann eine Möblierung oder Teilmöblierung der vorhandenen Mieträume überlegen. Wer eine angemessene Miete verlangt, kann sich sicherlich über zufriedene Mieter freuen. Besonders bei Wohnungen, die an Geschäftsreisende/Saisonarbeiter und Studenten vermietet werden, erfreuen sich größter Beleibtheit, wenn diese zweckmäßig eingerichtet sind und ein Umzug oder Neukauf von Möbel für einen überschaubaren und begrenzten Mietzeitraum, nicht notwendig wird. Eine Immobilie, die nicht immer wieder bei einem Mieterwechsel ein und ausgeräumt, neu gestrichen oder sogar umgebaut wird, benötigt nur selten viele Schönheitsreparaturen. Trotz aller Kritik zeigt der neueste Miettrend, dass sich die Investition und die Kapitalanlage in Immobilien, weiterhin rechnet. Eine Gesetzesänderung betreffend der Mietpreisbremse und möbliert vermietetem Wohnraum, ist nicht in Sicht.

Tipp:  Internationale Geschäfte, die Webseite ist der erste Schritt

Leave a Comment