Interessantes

Wenn der Strompreis explodiert – hilfreiche Tipps zum Energiesparen

Nicht nur dem eigenen Geldbeutel hilft es, wenn darauf geachtet wird, dass das Licht ausgemacht wird, wenn man den Raum verlässt. Auch in Sachen Klima- und Umweltschutz kann man eine Menge von Zuhause aus tun und schon beim Stromverbrauch damit anfangen. Wir haben die besten Spartipps in Sachen Strom und Energie für Sie zusammengefasst!

Strommessgerät zulegen

Bevor überhaupt über jegliche Sparmaßnahmen nachgedacht werden kann, muss zunächst einmal der aktuelle Energieverbrauch festgestellt werden. Selbst wenn die Angaben auf der letzten Abrechnung des Stromanbieters darauf hindeuten, dass zweifelsfrei noch einiges an Strom gespart werden kann, müssen immer noch die Stromfresser ausgemacht werden. Ein Strommessgerät hilft dabei, indem es an die entsprechenden Elektrogeräte angeschlossen wird und den aktuellen Verbrauch anzeigt.

Energie sparen: Licht aus!

Schon die Eltern haben immer gepredigt, dass man das Licht ausmachen soll, sobald man den Raum verlässt. Und sie hatten Recht, bis heute! Gerade im Winter, wenn es draußen sowieso schon düster ist, fällt es schwer, im eigenen Heim darauf zu achten, dass Räume nicht sinnlos beleuchtet werden, wenn sich niemand darin aufhält. Dennoch bringt es einen finanziellen sowie umwelttechnischen Vorteil und sinnvoll ist verschwendetes Licht ebenso wenig.

Die Tendenz geht zu Ökostrom

Flattern mit der jährlichen Stromabrechnung immer wieder Nachzahlungen ins Haus, ist es an der Zeit, nicht nur die eigenen Verbrauchsgewohnheiten unter die Lupe zu nehmen, sondern sich gegebenenfalls auch nach einem neuen Stromanbieter umzusehen. Ratsam sind hier vor allem Ökostrom-Anbieter, die umweltfreundlich sind und teilweise sogar günstigere Tarife zu bieten haben als die herkömmlichen Energieanbieter. Bei https://www.strompreisvergleich24.com finden Sie genau den Stromanbieter, der zu Ihnen, Ihren Bedürfnissen und vor allem Ihrem Geldbeutel passt.

Tipp:  Videoüberwachung – für mehr Sicherheit im Alltag

Energiesparend haushalten: Altgeräte austauschen

Auch wenn der 15 Jahre alte Kühlschrank noch funktioniert und die 20 Jahre alte Spülmaschine nach wie vor ihren Zweck erfüllt, sollten Sie über eine Neuanschaffung nachdenken. Insbesondere dann, wenn Sie Ihrem Haushaltsbudget und der Umwelt einen Gefallen tun möchten. Zwar erfüllen Elektrogeräte, die in die Jahre gekommen sind möglicherweise noch ihren Job, umweltfreundlich sind sie auf keinen Fall und an Energiesparen ist dabei gar nicht zu denken. Achten Sie bei einem Neukauf vor allem auf Geräte mit A++ oder A+++-Kennzeichnung und Sie sind auf der sicheren Seite.

Wäsche waschen und trotzdem Geld und Energie sparen

Grundsätzlich sollten Sie nur dann waschen, wenn Sie eine komplette Waschmaschinenladung zusammen bekommen. Außerdem kann es helfen, wenn Sie anstatt auf 60 mit nur 40 oder 30 Grad waschen.

Leave a Comment