Interessantes

Seitensprung? Würde ich nie machen, aber …

… wenn man einem Kumpel oder der besten Freundin erklären müsste, wie sich ein solch verboten süßes Abenteurer am besten anfangen ließe, was würde man da raten? Wo lässt sich ein Seitensprung am gefahrlosesten planen? Wo finden sich denn die besten Partner zum Fremdgehen? Fragen, die hier ein paar Antworten finden.

Wie bereits anfangs erwähnt, ist ein Seitensprung nicht die feine englische Art, eine feste Beziehung zu würdigen. Das muss mal gesagt sein. Dennoch kann ein kurzes Stelldichein außerhalb der Partnerschaft tatsächlich heilend sein. So eine kleine Spielerei kann durchaus frischen Wind ins eingestaubte Liebesleben bringen. Ein gesunder Ego-Boost ist auf alle Fälle drin, und selbst das schlechte Gewissen am Morgen danach hat etwas Gutes. Man merkt auf einmal wieder, wie wichtig einem der langjährige Partner ist. Oder – wenn das schlechte Gewissen ausbleibt – dass es echt an der Zeit ist, neue Wege zu gehen. Bevor es allerdings an die Analyse der vorhandenen oder fehlenden Gewissensbisse geht, muss erst mal ein Seitensprung in die Wege geleitet werden. Und dafür gibt es etliche Möglichkeiten.

Dating Websites und Dating Apps

Schon eine kurze Sachanfrage fördert einen wahren Wust aus Dating Websites und Apps ans Tageslicht. Viele davon sind bestens etabliert und haben sich mittlerweile für Millionen von Nutzern bewährt. Andere sind hier in Deutschland noch recht unbekannt, machen sich aber nach und nach immer mehr einen Namen. Es gilt also, sich erstmal einen Überblick zu verschaffen: Zum Beispiel auf dem Vergleichsportal „Netzsieger“, das jüngst die bekanntesten Dating-Apps getestet und verglichen hat. Dass diese Dating-Apps sich auch durchaus dazu nutzen lassen, knisternde Seitensprünge zu arrangieren, können wahrscheinlich fast alle der 2 Millionen Tinder-Nutzer bejahen. Wer allerdings gleich zum Punkt kommen möchte, wendet sich besser an richtige Seitensprung-Apps wie zum Beispiel „Lovepoint“ oder „Meet2Cheat“. Die Nutzung dieser Apps ist zwar nicht kostenlos (für Männer!!!) aber der Erflog bleibt hier nicht lange aus.

Tipp:  Eventplanung – so gelingt’s!

VIP Escortservice: Fremdgehen in Perfektion

Wer sich nach einem sinnlichen Abenteuer ohne unliebsame Risiken und Nebenwirkungen sehnt, der ist bei einer professionellen Begleitagentur wahrlich in den besten Händen. Die attraktiven Damen (und auch Herren), die man hier buchen kann, sind nicht nur optisch eine wahre Offenbarung und allem Sinnlichen gegenüber sehr aufgeschlossen; eine hochklassige Lady ist auch auf zwischenmenschlicher und intellektueller Ebene eine Bereicherung. Man bucht demnach ein Date, bei dem man ganz sicher ist, dass alles glatt läuft. Entscheidend für einen Seitensprung ist aber die Gewissheit, dass dieses Stelldichein völlig ohne hässliche Nachspiele und Gefühlsduseleien vonstattengeht. Da sind die teils doch recht beeindruckenden Honorare der Damen wirklich jeden Cent wert! Und dann gibt es noch eine seltsam erscheinende und dennoch sehr im Trend liegende Variante, um mit einer jungen Dame eine beiderseits bereichernde Romanze zu erleben:

Sugar Daddy trifft Sugar Baby online …

… was der Anfang einer sehr materiellen Liebesbeziehung sein könnte. Sogenannte Sugar Daddy Websites sind im Grunde nichts anderes als Dating-Portale für reiche Männer, die junge, hübsche und meist finanziell nicht so gefestigte Damen als Lebensabschnittsgefährtin suchen. Ja. Das gibt es. Echt!
Und das Erstaunliche daran ist, dass solche Seiten immer mehr im Kommen sind. So zum Beispiel die Website mysugardaddy.eu, die derzeit in Europa junge Ladies mit wohlhabenden Herren vereint. Wobei das ja alles – mal ganz ehrlich gesagt – so ziemlich unlogisch erscheint. Denn ist es nicht in der Regel so, dass sich reiche Herren auch im ganz normalen Leben nicht sonderlich um die Begleitung materiell ausgerichteter Damen bemühen müssen? Diese Symbiose ist doch so alt wie die landwirtschaftliche Revolution, die den Homo Sapiens quasi aus der Steinzeit ins Heute beförderte.

Tipp:  Individualisierte Einladungs- und Dankeskarten im Web

Wie wäre es mit dem guten alten Flirt im Supermarkt?

Genau! So richtig Old School. Man sitzt sich in der U-Bahn gegenüber und kann den Blick nicht abwenden. Die Luft scheint zu knistern und auch ohne Worte ist alles gesagt. Man steigt automatisch an derselben Haltestelle aus, sieht sich in die Augen und verabschiedete sich ein paar Stunden später, ohne auch nur nach dem Namen gefragt zu haben.

OK. So klappt das zwar nur in den seltensten Fällen, doch wenn es gut geht, erlebt man ein Abenteuer, das man nie im Leben vergisst. Und ist es nicht auch mal ganz nett, sich ganz spontan auf andere Menschen einzulassen? Im Club an der Bar, an der Bio-Gemüse-Theke im Supermarkt, im Plattenladen, beim Elternabend, der Firmenkantine oder eben in der U-Bahn? Wahrscheinlich bekommt man auch mal das Wörtchen „Nein“ zu hören, aber so ist das halt im echten Leben. Fest steht, dass es immer lehrreich und interessant ist, sich mit anderen Menschen von Angesicht zu Angesicht zu unterhalten, und schließlich stehen die Möglichkeiten auf Erfolg vor jedem Flirtversuch bei 50/50.

Leave a Comment