Games

Online-Training für Offline-Spiele

In vielen Sportarten ist es mittlerweile verbreitet, das normale Training durch Online-Komponenten zu ergänzen. Dazu zählen in vielen Fällen Simulatoren (Formel 1), aber teilweise auch die elektronische Form des Spiels (Poker). Sie alle haben gemeinsam, dass man viele Szenarien durchspielen kann, die in der Realität auftreten können. Zusätzlich kann die Übungszeit erhöht werden, da man nicht vom Wetter oder anderen Komponenten abhängig ist.

Der Klassiker unter den Simulatoren ist mit Sicherheit der Formel 1-Simulator. Viele Generationen von Kindern haben in Spielhallen und später dann vor der eigenen Konsole gesessen und versucht wie Michael Schumacher oder Sebastian Vettel zu fahren. Dieser spaßige Ansatz wird aber auch im professionellen Rennsport verfolgt. Die Profis üben fleißig in Simulatoren, bevor sie auf eine Rennstrecke gehen. Das dient zwei Aspekten.
Erstens lernen die Fahrer die Rennstrecke ohne Risiko kennen. Sie wissen, wo welche Unebenheiten vorkommen und wo besonders enge Kurven sind. Dadurch können Sie sich ein Konzept für den idealen Rennverlauf zurechtlegen und dieses dann im Rennen umsetzen.

Zweitens haben sie die Möglichkeit, verschiedenste Umstände zu simulieren. Von außergewöhnlichen Wetterphänomenen, über plötzliche Unfälle, bis hin zu platzenden Reifen lässt sich am Computer alles simulieren. Die Fahrer lernen so, auch in brenzligen Situationen die Nerven zu bewahren.

Online-Poker ist eine Art Mischform zwischen reiner Simulation und tatsächlichem Spiel. Es ist mittlerweile kein Problem mehr, Poker überall und immer zu spielen – so lange ein Internetzugang vorhanden ist. Dank diverser Apps kann man dann sofort Poker auf dem iPhone oder einem Android-Gerät spielen.

Es gibt dabei zwei Gruppen von Nutzern. Die einen spielen wirklich ausschließlich online und haben häufig noch keinen Pokertisch live gesehen. Die anderen nutzen die vielfältigen Möglichkeiten des Online-Spiels, um ihre Fähigkeiten für die Live-Turniere zu verbessern.
So oder so kann man sein Spiel auf diese Art durch häufiges Üben verbessern und mehr Spaß bei den nächsten Turnieren haben.

Tipp:  Die besten Rollenspiele aller Zeiten

Golf-Simulatoren sind mittlerweile nicht mehr nur für Profi-Golfer interessant. Dank fortgeschrittener Technik und immer kleineren Geräten, kann mittlerweile fast jeder Interessierte in seinem eigenen Wohnzimmer üben. Dazu braucht es nur eine Abschlagmatte, einen Simulator (mittlerweile so klein wie ein Schuhkarton), einen Fernseher und natürlich ein Fangnetz. Schon kann man in seinem eigenen Wohnzimmer die Bälle fliegen lassen. Die meisten Simulatoren ermöglichen das Spielen auf fast allen Plätzen der Welt. So kann man auch Plätze spielen, zu denen man sonst keinen Zutritt hätte oder zu denen man nie hinkommt.

Neben dieser Möglichkeit bietet ein solcher Simulator aber auch die Chance, das eigene Spiel zu verbessern. Die Abschläge und Simulationen sind mittlerweile sehr realitätsgetreu, so dass man seine Fehler analysieren und aus ihnen lernen kann.
Zudem ermöglicht diese Indoor-Variante ein Training das ganze Jahr über. Während im Winter viele Plätze gesperrt oder nur eingeschränkt nutzbar sind, kann man in seinem Wohnzimmer immer abschlagen.

Eine weitere Mischform der Online-Simulation ist das Fahrradfahren. Viele Leute sind radsportbegeistert und sehen sich gerne die großen Rundfahrten an. Aber nur die wenigsten von ihnen packen ihr Fahrrad ins Auto und machen sich auf den Weg, die Tour de France, die Vuelta oder den Giro d’Italia nachzufahren.

Für diese Leute wurden eigene Simulatoren entwickelt, die das genaue Streckenprofil der jeweiligen Tour nachempfinden. Dabei gibt es dann ähnliche Vorteile wie beim Indoor-Golf.

Die Fahrer können Strecken fahren, die sie sonst nie in Angriff genommen hätten. Wenn sie zudem nach einem simulierten Aufstieg nach Alpe d’Huez komplett erschöpft sind, können sie einfach ein paar Tage Pause machen und sitzen dabei nicht irgendwo in Frankreich fest.
Wie beim Golf auch, kann zudem das ganze Jahr über gefahren werden. Es ist also kein Problem, im Winter über diverse Alpenpässe zu radeln. In der Realität würden die Sportler vor lauter Schnee wohl keinen Meter weit kommen.

Tipp:  Automatenspiele und online Casinos – Hier erfährst du mehr zum Thema!

Leave a Comment