Interessantes Technik

Mini-DV digitalisieren: so einfach geht’s

Die Mini-DV wird zu den Digital Video Formaten gezählt, welche 1994 als Standard für Kassetten eingeführt wurde. Im Gegensatz zum normalen DV-Format zeichnet die Mini-DV auf kleineren Kassetten auf, weshalb sie sich bei Amateurfilmern als beliebtestes Format durchgesetzt hat. Aufgrund des dünnen und dadurch empfindlichen Bandes wird die Qualität des Films bei häufigem Abspielen mit der Zeit jedoch immer schlechter. Wer seine Filme auch in Zukunft noch in ordentlicher Qualität zur Verfügung haben möchte, der sollte sie auf den PC, eine CD, DVD oder Blu-Ray überspielen.

Weshalb empfiehlt sich das Überspielen von Mini-DV auf DVD/CD/Blu-Ray?

Formate wie die Mini-DV sind im Longplaymodus bespielbar. Dabei erhöht sich die Spielzeit der Kassette um bis zu 50 %. Das Problem dabei ist jedoch, dass der Longplaymodus der DV keiner festgelegten Norm entspricht. Es gibt zwar gewisse Toleranzgrenzen, letztendlich kann aber jeder Hersteller den LP-Modus nach seinem Ermessen festlegen. Dies führt dazu, dass eine fehlerfreie Wiedergabe des Films lediglich auf dem Gerät möglich ist, auf welchem in diesem Modus aufgenommen wurde. Wer diesem Problem Abhilfe schaffen will, sollte also seine Mini-DVs auf optische Speichermedien übertragen. Natürlich kann man dies selbst versuchen, jedoch empfiehlt es sich dazu professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auf der Seite mini-dv.de erhalten Sie dabei die Unterstützung, die Sie benötigen. Lassen Sie ihre Mini-DV auf CD, DVD oder Blu-Ray digitalisieren und erhalten Sie so Ihre Erinnerungen in hochwertiger Qualität für die Zukunft. Durch die Digitalisierung werden Ihre Aufnahmen optimiert und auch ein möglicherweise vorhandenes Rauschen kann entfernt werden.

Warum die Mini-DV sich nicht durchgesetzt hat

Es gibt zahlreiche Gründe dafür, dass sich DV-Formate wie die Mini-DV nicht lange auf dem Markt gehalten haben. Die DVs hatten ihren Durchbruch in den 1990er Jahren, doch nun ist die Zeit der optischen Speichermedien gekommen. CD, DVD und Blu-Ray erfreuen sich größter Beliebtheit weshalb Musik und Filme auf diesen Datenträgern erhältlich sind. Dies hat entscheidende Vorteile: Die Kassette kann nicht mehr klemmen, es gibt keinen Kabelsalat mehr, kein Tonband, das sich auflösen kann und die Qualität bleibt gleichbleibend gut erhalten. Zudem sind die neuen Formate dünn und darauf enthaltene Dateien lassen sich ohne Qualitäts-Einbussen übertragen. Durch professionelle Übertragung und Optimierung der Mini-DV auf ein optisches Speichermedium wie CD, DVD oder Blu-Ray kann sogar eine Bildqualität erzielt werden, die besser als das Original ist. Deshalb: retten Sie Ihre Filme und Erinnerungen frühzeitig, damit sie Ihnen lange erhalten bleiben!

Tipp:  KfW-Häuser von Viebrockhaus – Technologien für die Zukunft

Leave a Comment