Business

Die Do´s and Don´t im online Geschäft

Kaum jemand hat noch nie Waren im Internet bestellt. Das Einkaufen im Netz wird immer beliebter – und das bei allen Bevölkerungsgruppen. Nicht nur junge Menschen genießen die Vorzüge des online Shoppings, auch die ältere Generation kann von diesem Trend profitieren. Schließlich kann man mittlerweile fast alles online bestellen. Von Büchern über Lebensmittel und Elektrogeräte bis hin zu Theaterkarten, es sind keine Grenzen gesetzt. Immer mehr Menschen wechseln auch auf die andere Seite und möchten als online Händler ins Business einsteigen. Doch mittlerweile ist es gar nicht mehr so einfach, sich von der Konkurrenz abzuheben.

Überlegungen vor dem Start

Die Euphorie bei Newcomern im online Handel ist meist groß, jedoch sollte man vor dem Einstieg einige Zeit investieren um folgende Fragen zu klären:

  • Welche Produkte möchte ich anbieten?
  • Was hebt mein Geschäft von der Konkurrenz ab?
  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Wie viel Budget steht für die Erstellung des Shops und Marketingaktivitäten zur Verfügung?
  • Kann ich den Shop alleine führen oder brauche ich Mitarbeiter?
  • Wie sieht es mit Lagermöglichkeiten aus?

Anhand dieser wenigen beispielhaften Fragen merkt man bereits, dass hinter einem erfolgreichen online Shop zahlreiche Überlegungen stecken. Selbst wenn man mit einigen wenigen Artikeln startet, sollte man sich immer die Möglichkeit der Expansion offen lassen. Je mehr Produkte man vertreibt, umso umfassender muss das Warenwirtschaftssystem dahinter sein. Beim Einstieg ins Geschäft muss man nicht nur Zeit in die Gestaltung der Homepage investieren. Jeder Unternehmer sollte sich auch mit dem Thema SEO (also Suchmaschinenoptimierung) befassen. Der beste und tollste online Shop wird wenig Profit einfahren, wenn die Produkte in den Suchmaschinen nicht gefunden werden.

Tipp:  Das Büro richtig einrichten

Welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Die meisten Konsumenten kaufen online ein, weil sie Geld und Zeit sparen möchten. Man setzt sich lieber zu Hause vor den PC als vor dem Geschäft einen Parkplatz zu suchen und an der Kasse anzustehen. Außerdem ist man beim online Kauf an keinerlei Öffnungszeiten gebunden. Konsumenten ist auf der anderen Seite Sicherheit im Netz besonders wichtig. Im online Business ist es notwendig, sorgsam mit sensiblen Daten umzugehen. Außerdem legen Kunden auf Komfort beim Surfen Wert. Eine langsame Seite kann Leute davon abhalten, weiter auf der Seite zu verweilen. Untersuchungen haben ergeben, dass ganze 40 Prozent aller User zur Konkurrenz wechseln, wenn sie mehr als drei Sekunden auf den Aufbau einer Seite warten müssen. Vier Fünftel dieser Personen wird den eigenen online Shop nicht mehr aufsuchen, weil man sich bereits ein negatives Bild gemacht hat. Eine schnelle Ladegeschwindigkeit der Seiten hat also oberste Priorität. Ein weiterer Fehler von Einsteigern ist, sich nur auf das eigene Business zu konzentrieren und auf Werbung völlig zu verzichten. Zum online Marketing gehört auch eine sinnvolle und erfolgreiche Strategie zur Suchmaschinenoptimierung. Dabei gilt es, prägnante Keywords festzulegen. Benutzt ein Interessent eine Suchmaschine und gibt einen Begriff ein, sollte das eigene Unternehmen möglichst weit oben auf der Trefferliste erscheinen. Kaum ein potentieller Kunde nimmt sich nämlich die Zeit, Einträge auf der zweiten oder dritten Seite zu beachten. Es macht durchaus Sinn, sich mit anderen zu verlinken. Auf jeden Fall sollte man bestehende Kontakte pflegen. Kunden, die schon einmal im online Shop bestellt haben, kann man mit regelmäßigen Newsletter auf Aktionen aufmerksam machen. Dabei werden Produktneuheiten vorgestellt, beim Newsletter geht es vorwiegend darum, sich bei Kunden wieder in Erinnerung zu rufen. Lockangebote oder kleine Gewinnspiele haben sich dabei bewährt. Wittern Kunden nach dem Lesen des Newsletters ein besonderes Schnäppchen, werden sie eher bereit sein den online Shop wieder einmal zu buchen. Auf keinen Fall sollte man den Fehler machen, die Homepage mit Informationen zu überladen. Erfolgreiche online Händler punkten mit Transparenz und einer gut strukturierten Webseite. Ebenso wenig wie lange Ladezeiten schätzen Kunden nämlich die minutenlange Suche nach dem gewünschten Produkt.

Tipp:  Innovativer Verpackungsdruck – Produkte anschaulich verkaufen

Leave a Comment