Filme

Die besten Remakes der Filmgeschichte

Bei Remakes von Filmen handelt es sich um Neuverfilmungen beliebter oder besonders erfolgreicher Klassiker der Filmgeschichte. Ideen, Handlungsstränge oder gar die ganze Story eines Films werden dabei schon seit jeher immer wieder aufgegriffen. Die Gründe hierfür sind zahlreich, beispielsweise ermöglicht die modernere Technik die Neuverfilmungen noch realistischer darzustellen, Stunts- und Action- Sequenzen noch spannender aussehen zu lassen oder durch eine Neubesetzung der Charaktere die Geschichte moderner zu interpretieren. Im Folgenden wollen wir euch drei Klassiker der Filmgeschichte sowie dessen Remakes vorstellen.

King Kong

King Kong – so ziemlich jeder von uns kennt diesen Klassiker, ob nun als Original-Film, als einen der zahlreichen Remakes oder als riesigen Plüsch-Affen aus der Spielwarenabteilung. Das Original entstand bereits 1933 unter dem Titel „King Kong und die weiße Frau“. In der Haupthandlung geht es um einen Regisseur, der zusammen mit seiner Film-Crew auf einer entlegenen Insel namens Skull Island seinen nächsten Film drehen möchte. Auf diesem geheimnisvollen Eiland leben jedoch nicht nur die Inselbewohner, sondern ebenfalls der Inselkönig „Kong“, dem durch die Einheimischen regelmäßig zu dessen Wohlwollen Menschenopfer dargebracht werden. Eines Nachts entführen die Inselbewohner das Crew-Mitglied Ann, um Sie Kong zu opfern. Doch anstatt dass die Frau dem Riesenaffen zum Opfer fällt, verliebt sich Kong in die hübsche Ann. Im Verlauf der Geschichte gelingt es der Crew das Besatzungsmitglied zu befreien, Kong gefangen zu nehmen und ihn als Attraktion am New Yorker Broadway zu präsentieren. Der Inselkönig schafft es jedoch sich zu befreien und flüchtet mit Ann in seinen Armen auf das Empire State Building, wo er sich im spannenden Finale den US-Streitkräften stellt. Zu King Kong finden wir vielfältige Neuverfilmungen, so u.a. im Jahr 1976 von John Guillermin, 2005 von Peter Jackson und Kong: Skull Island von Jordan Vogt-Roberts aus dem Jahr 2017 mit Tom Hiddleston, Brie Larson und Samuel L. Jackson in den Hauptrollen.

Tipp:  Die beste Adam Sandler Filme kostenlos online anschauen – So gehts

Oceans Eleven

Bei Oceans Eleven handelt es sich um ein weiteres Remake mit Starbesetzung aus dem Jahr 2001. In den Hauptrollen, der in den Casinos von Las Vegas spielenden Gangsterkomödie, finden wir Brad Pitt, George Clooney, Matt Damon, Andy Garcia und Julia Roberts. Das Original lief unter dem Titel „Frankie und seine Spießgesellen“ und war nicht minder stark besetzt. So gehörte zum Ensemble mit Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Jr., Joey Bishop und Peter Bishop das berühmte „Rat Pack“. Danny Ocean, im Remake gespielt von George Clooney, plant in dem Film seinen großen Coup in Las Vegas. Es geht um den Raub eines Tresors, der sich unter dem berühmten Bellagio Hotel und Casino-Komplex befindet. Hierfür stellt Danny ein Team zusammen, das sich Tag und Nacht an den Tischen des Bellagios dem Spiel widmet, um so jeden Winkel des Casinos beobachten zu können. Um nicht aufzufallen, passt sich das Team gezielt an die dort gelebte Subkultur mit seinen eigenen Regeln und sprachlichen Gepflogenheiten an. Es scheint alles gut zu gehen, bis ein Mitglied Dannys Exfrau Tess in der Casino-Lobby entdeckt; von da an ahnt das Team bereits, dass es weniger um die Millionen als vielmehr um die besagte Exfrau geht, die mittlerweile mit dem Casino Besitzer Terry Benedict liiert ist. Wie der persönliche Rachefeldzug ausgeht, erfahren die Zuschauer aber natürlich erst am Schluss. Aktuell ist ein weiteres Remake von Oceans Eleven in Planung – doch dieses Mal mit einer überwiegend weiblichen Hauptbesetzung.

Planet der Affen

Als letzten Klassiker der Filmgeschichte wollen wir euch Planet der Affen vorstellen. Das Original stammt aus dem Jahr 1968 und basiert auf dem Roman von Pierre Boulle. In der Hauptrolle finden wir Charlton Heston, der als Astronaut auf einem in der Zukunft liegenden und von Affen beherrschten Planeten landet. Die Originalreihe besteht aus 5 Teilen, die unter den folgenden Titeln zwischen 1968 und 1973 veröffentlicht wurden: Planet der Affen, Rückkehr zum Planet der Affen, Flucht vom Planet der Affen, Eroberung vom Planet der Affen und die Schlacht um den Planet der Affen. Das erste Remake entstand im Jahr 2001 mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle. Eine weitere Neuverfilmung der Reihe, allerdings mit stark veränderter Storyline, begann mit Planet der Affen: Prevolution im Jahr 2011, dem folgte Planet der Affen: Revolution im Jahr 2014 und wurde fortgesetzt mit Planet der Affen: Survival im Jahr 2017. Auch wenn die Handlung leichte bis umfangreiche Anpassungen an das Original aufweist, finden wir in allen Verfilmungen eine starke Gesellschaftskritik, die den Umgang miteinander und mit unserer Umwelt im Besonderen kritisiert sowie schlussendlich besagt, dass wenn die Menschen so weitermachen, wir den Planeten, den wir unsere Heimat nennen, zerstören werden.

Tipp:  Die besten Mittelalter Filme aller Zeiten

Nicht jedes Remake ist bloß ein Abklatsch einer Originalverfilmung. Je nachdem wie nah sich der Regisseur an dem Original hält, sind wohlmöglich nicht nur die Technik sowie die Schauspiel-Crew neu, sondern häufig lenkt auch eine völlig neue Perspektive oder ein Twist den Film in eine andere Richtung. Schlussendlich sollte sich aber jeder selbst ein Bild von dem jeweiligen Film machen und dann für sich persönlich entscheiden, was einem besser gefällt: Original oder Remake.

Leave a Comment